Direkt zum Hauptbereich

Tuyi Co. setzt mit neuer Herausgabe interaktiver AR-App "Haotu" für Kinder neue Maßstäbe

Zhengzhou, China (ots/PRNewswire) - AR-Technologie (Augmented Reality oder erweiterte Realität) hat sich schnell entwickelt und in der Technologiebranche weltweit große Kreise gezogen. Mit wachsender weltweiter Popularität von AR-Spielen wird die Technologie auch für Personen jeden Alters immer interessanter.

Tuyi konzentriert sich auf den Bau einer fortschrittlichen, interaktiven AR-Lernplattform und will im AR-Bildungsbereich richtungsweisend sein!

Tuyi Co. verfügt über proprietäre AR-Technologie und widmet sich der Forschung und Entwicklung sowie der Anwendung von Online-Bildungsprodukten für Kinder. Derzeit erarbeitet das Unternehmen gemeinsam mit Verlagshäusern und bekannten internationalen Universitäten die Einführung hervorragender Kinderbücher in China. Dank der fortgeschrittenen AR-Technologie lassen sich leblose Charaktere und Bilder in lebendiges AR-Material für Kinder und junge Schüler mit faszinierenden Erzählungen, Lehrbüchern und außerschulischem Lesematerial verwandeln. Diese von Tuyi Co. produzierten AR-Lernmaterialien, Cartoons, Wörterbücher und Lexika wurden bereits mehrfach international verkauft.

Die "Haotu" AR-Plattform, die Tuyi Co. mit seiner proprietären Technologie entwickelt hat, ist in China das einzige IQ-AR-Produkt, mit dem AR-Technologie in Bildungsmaterial für Kinder zur Anwendung kommt. Mit interaktivem und immersivem Lernen für Kinder und frühe Lerner bietet es ein großes Marktpotenzial.

"Haotu", ein perfektes Beispiel von AR/VR-Technologie; fantastisches Lernerlebnis mit viel Spaß.


Die "Haotu" App, ein 4D-Malspiel im Internet mit kunstvollem Design für Kinder ab 3 Jahren, wendet AR-Technologie im Design an, damit die Spieler jede beliebige Farbe verwenden und ihre Arbeit in lebendige, farbige 3D-Zeichentrickillustrationen mit Sprachfunktion und interaktiven Funktionen verwandeln können. "Haotu" vermittelt Kindern unermessliche Kreativität, da das Spiel visuelle, akustische, sprachliche Erlebnisse bietet sowie Lesen, Berührung, Zeichnen und die Denkkapazität fördert. Zudem können die Eltern an der kreativen Gestaltung der Kinder teilnehmen, an ihrem Spaß teilhaben und die Kommunikation mit den Kindern vertiefen.

Der Beginn einer großen Zukunft


Die "Haotu" App schafft eine interaktive, immersive Lernumgebung für Kinder. Digitalisierte Elemente werden miteinander verbunden und schaffen vor ihren Augen ein lebendiges 4D-Bild in Echtzeit.

Gemäß Berichten verschiedener E-Lernplattformen steht der gebührenpflichtige E-Learning-Service für Kinder in der Nutzung im mobilen Bildungssektor ganz oben. Eltern der Jahrgänge 1980 bis Mitte der 90er Jahre sind bereit, für E-Learning-Services zu zahlen, was eine immense Marktchance für "Haotu" Produkte bedeutet.

Wir sind voller Zuversicht, dass Tuyi Co. mit fortschrittlicher AR-Technologie und starken Betriebschancen am Markt als phänomenaler Neueinsteiger auftreten und die Entwicklung der AR-Technologie weltweit anführen wird.

Kontakt:


Jin Yingying
+86-371-8655-5512
147606167@qq.com


Buchtipps:
  • ebooks für Kinder
  • Bollock - ein Kinder- und Jugendbuch
  • Computerspiele: Überlegungen eines Vaters
  • Ich bin ja kein Nazi, aber … - mit Vorurteilen aufräumen
  • Beliebte Posts aus diesem Blog

    Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

    Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und Zubehör erstehen können.

    Eine im Jahre 2013 veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Frankfurt, Hildesheim und Oldenburg hat ergeben, dass rund 18 Prozent der Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum erhebliche Probleme beim Lesen- und Schreib…

    Ganztagsschulen in Deutschland

    Bad Rodach (ots) - Schule von 8 bis 13 Uhr? Was in Deutschland nach wie vor Standard ist, gilt in vielen anderen Ländern schon lange als Auslaufmodell. Ganztagsschulen sind in Europa ebenso wie in Asien oder Amerika an der Tagesordnung. Wenn es nach den Eltern schulpflichtiger Kinder ginge, wäre das in Deutschland auch der Fall: 72 Prozent wünschen sich laut der aktuellen 4. JAKO-O Bildungsstudie einen Ganztagsschulplatz für ihr Kind, aber nur 47 Prozent der befragten Eltern haben aktuell tatsächlich einen solchen Platz.

    Zahlreiche Bildungsexperten sehen Ganztagsschulen als Schlüssel zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einem allgemein höheren Bildungsniveau. Die Ergebnisse der PISA-Studien scheinen ihnen dabei Recht zu geben. Regelmäßig stehen hier Länder mit einem gut ausgebauten Ganztagsschulsystem ganz oben im Ranking - etwa Kanada, Singapur und Estland.

    Ein Blick auf die Schulen in diesen Ländern zeigt auch, was sich an vielen der bereits bestehenden Ganztagsschulen in Deutschland n…

    Digitale Bildung: E-Books an Schulen vor dem Durchbruch #debk #Bildung

    Düsseldorf (ots) - Laut einer PwC-Studie könnte der Anteil von E-Books an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen / 53 Prozent der Bundesbürger zeigen sich inzwischen offen für elektronische Schulbücher / In Haushalten mit schulpflichtigen Kindern liegt die Zustimmung sogar bei 59 Prozent / Befragte sehen geringeres Gewicht und ständige Aktualität des Lehrmaterials als wichtige Vorteile / PwC-Experte Ballhaus: "Die Frage, wann das E-Book in die Schulen kommt, ist für viele Verlage hierzulande existenziell"

    An vielen deutschen Schulen könnte der Einsatz elektronischer Lehr- und Lernmaterialien schon bald der Normalfall sein - das geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Demnach könnte der digitale Anteil an den Gesamterlösen im Schulbuchmarkt von derzeit 4,3 Prozent bis 2021 auf fast 40 Prozent steigen. Eltern signalisieren Unterstützung für die Umstellung: So zeigt eine separat durchgeführte repräse…